Startup Live: 7 Geheimnisse erfolgreicher Unternehmensgründungen

Christian Häfner 07. Mai 2012 7
Startup Live: 7 Geheimnisse erfolgreicher Unternehmensgründungen

Egal ob als modernes („hipster“) Startup, als solides Handwerksunternehmen oder als agiler Freiberufler ohne festes Büro. Wege zur beruflichen Unabhängigkeit gibt es viele. Doch sie alle haben eines gemeinsam: den Schritt in die Selbstbestimmung und die Gründung eines eigenen Unternehmens. Was dahinter steckt und welche Geheimnisse neben einer Idee noch für den Erfolg verantwortlich sind durften wir am letzten Wochenende live in Hamburg miterleben. Wir waren dabei und haben über die Schulter geschaut, als sich 90 motivierte Entrepreneure zur Startup Live #1 in Hamburg ein ganzes Wochenende zur Team- und Ideenfindung trafen. Dies sind unsere Eindrücke, Erfahrungen und Tipps für alle, die ebenfalls über eine Gründung nachdenken oder gerade dabei sind.

Startup Live

Wer sein eigener Chef sein möchte und vor hat ein erfolgreiches Unternehmen aufzubauen, der braucht mehr als eine gute Idee. Der Schritt in die Selbständigkeit bringt viele Vorteile, aber auch jede Menge Herausforderungen mit sich, die manchmal erst auf den zweiten Schritt sichtbar werden. Wir denken Lehrgeld muss nicht teuer sein, wenn man ein paar Grundregeln vorher beachtet. Hier sind 7 Geheimnisse, wie eine gute Idee zu einem erfolgreichen Business wachsen kann:

1. Team, Team, Team!

Das Team entscheidet über Aufstieg und Fall eines Unternehmens. Das betrifft vor allem kleine Firmen. Selbst die beste Idee kann ohne ein funktionierendes Team scheitern. Und eine mittelmäßige Idee kann durch ein A-Team zum Erfolg werden. Ein gutes Team ergänzt sich. Jeder muss seinen Platz kennen und die Rollen der anderen akzeptieren, auch innerlich. Ein Team teilt die Vision der Idee und die Passion bei der Umsetzung. Streitpunkte sollten von Anfang an offen und ehrlich angesprochen und ausdiskutiert werden, und zwar immer wieder.

2. Frühzeitig offen über die Idee sprechen und Feedback einholen!

Wer eine gute Idee hat, der sollte Sie nicht für sich behalten sondern frühzeitig Feedback einholen, noch während der Ideenphase. Natürlich brennt jeder für seine eigene Idee und man ist bereit viel Geld und Zeit zu investieren. Die Freude über das Produkt hält jedoch nur so lange, bis sich der erwartete Erfolg doch nicht einstellt. Kein Wunder, denn erfolgreiche Ideen müssen auch andere gut finden, die mit einer objektiven Meinung die Sicht eines potentiellen Käufers wiedergeben können.

3. Nicht nur Freunde und Familie fragen!

Freunde und Familie helfen immer, und das ist auch gut so! Vor allem an schlechten Tagen, allerdings auch meist mit „schlechten“ Ideen. Das gibt zwar Rückhalt und macht immer wieder Mut, aber Vorsicht: diese Sicherheit ist gefährlich. Wer die breite Masse seiner Zielgruppe ansprechen will, der sollte sich nicht auf das gut gemeinte Feedback vom engeren Kreis verlassen. Freunde und Familie haben da häufig eine beeinflusste Meinung und stellen das kurzfristige persönliche Wohlergehen über den Markterfolg.

4. Keine Angst vor Nachmachern oder Copy-Cats!

Der Hauptgrund für Zurückhaltung ist meist die Angst vor Kopierern. Manche Gründer lassen sich sogar vor jedem Gespräch eine Verschwiegendheitserklärung unterschreiben. Alles nicht nötig! Denn selbst eine gute Idee ist nur 50% Wert ohne das Team (s. Punkt 1). Und wenn der Start erst einmal vollbracht ist, dann steht das Projekt ohnehin zum kopieren frei bereit. Der Vorsprung durch Geheimhaltung ist verschwindend gering. Der Mehrwert durch frühzeitiges Feedback und Vermeidung von Fehlern ist unbezahlbar!

5. Keep it simple! Einfach gewinnt.

Aus einer einfachen Idee wird schnell ein sehr komplexes Produkt. Eine einfach App zum Freunde treffen soll plötzlich Deals und Gutscheine enthalten. Eine Lösung für Handwerker soll plötzlich auch für Juristen funktionieren. Ein Auto soll plötzlich auch schwimmen können. Alles Beispiele, die gut und machbar sind. Aber je komplexer eine Idee wird, desto komplexer wird der Erklärungsaufwand beim Marktstart. Der bekannte „Einzeiler“ erklärt die Idee oder das Vorhaben in einem Satz. Wenn das nicht ausreicht, ist es meist nicht einfach genug und der Erklärungsaufwand zu groß.

6. Hinter der Idee stehen!

Nicht jede Idee funktioniert von Tag 1 an. Manchmal dauert es sogar Monate oder noch länger, bis sich der gewünschte Erfolg einstellt. Deshalb ist es wichtig, selbst hinter der eigenen Idee zu stehen und daran zu glauben! Rückschläge gehören immer dazu, sollten aber Teil des Lernprozesses sein. Es ist ganz natürlich, dass eine Strategie hin und wieder angepasst wird.

7. Fokussiert bleiben!

Wer auf zu vielen Baustellen (aktiv und operativ) arbeitet, der kann schnell den Fokus verlieren. Das persönliche Arbeitspensum bei mehreren parallelen Projekten gleichzeitig kann schnell zu viel werden. Man fühlt sich überlastet und der Spaß geht verloren. Deshalb: keep focused!

Wo gründen und mit wem?

Wer jetzt sein eigenen Business starten möchte, aber nicht weiß wo und wie er/sie starten soll, für den gibt es z.B. regelmäßige Gründungsevents in allen großen Städten. Das Startup Live Hamburg #1 war eine solche Gelegenheit. Eine Übersicht weiterer Startup Live Events gibt es hier. Über weitere Hinweise freuen wir uns in den Kommentaren.

FastBill war bei Startup Live Hamburg nicht nur Sponsor und Mentor, sondern wir hatten auch die Möglichkeit live dabei sein zu können, als Ideen und Teams entstanden. Neben guten Konzepten und wertvollem Austausch mit anderen Entrepreneuren und CEOs gab es vor allem eine Menge Motivation und Spaß bei der Sache.

Ganz besonders gratulieren wir dem Gewinnerteam von AccoMates mit der Idee, eine soziale Plattform für unterkunftssuchende Reisende mit gleichen Interessen zu erstellen (z.B. Konferenz- oder Konzertbesucher).

Mehr Bilder gibt´s auf der Facebook Seite von Startup Live Hamburg.

Buchhaltung automatisieren und Zeit sparen

Lerne in 4 einfachen Schritten, wie deine Finanzen automatisierst und nie mehr Kopfschmerzen wegen der Buchhaltung haben musst.

7 Kommentare

  • […] Die Geschichte dieses Festivals reicht weiter als die Wochen und Monate der direkten Vorbereitung. Nicht nur das Re-Branding von der “Startup Week” im letzten Jahr hin zum “Pioneers Festival” ist erfolgreich geglückt. Auch die Reichweite und Relevanz in Europa hat sich vervielfacht. Denn das Team von StartEurope aus Österreich organisierte nicht nur dieses hochkarätige Event in Wien, sondern schuf mit den Gründer-Events Startup Live bereits in den letzten Monaten in über 20 europäischen Städten ein weitreichendes und internationales Netzwerk. (Unser Bericht zum Startup Live Hamburg.) […]
  • […] Die Geschichte dieses Festivals reicht weiter als die Wochen und Monate der direkten Vorbereitung. Nicht nur das Re-Branding von der “Startup Week” im letzten Jahr hin zum “Pioneers Festival” ist erfolgreich geglückt. Auch die Reichweite und Relevanz in Europa hat sich vervielfacht. Denn das Team von StartEurope aus Österreich organisierte nicht nur dieses hochkarätige Event in Wien, sondern schuf mit den Gründer-Events Startup Live bereits in den letzten Monaten in über 20 europäischen Städten ein weitreichendes und internationales Netzwerk. (Unser Bericht zum Startup Live Hamburg.) […]
  • […] Die Geschichte dieses Festivals reicht weiter als die Wochen und Monate der direkten Vorbereitung. Nicht nur das Re-Branding von der “Startup Week” im letzten Jahr hin zum “Pioneers Festival” ist erfolgreich geglückt. Auch die Reichweite und Relevanz in Europa hat sich vervielfacht. Denn das Team von StartEurope aus Österreich organisierte nicht nur dieses hochkarätige Event in Wien, sondern schuf mit den Gründer-Events Startup Live bereits in den letzten Monaten in über 20 europäischen Städten ein weitreichendes und internationales Netzwerk. (Unser Bericht zum Startup Live Hamburg.) […]
  • Toller Artikel, vielen Dank!

    Nach dem ich lange Zeit den Gedanken hatte mich Selbstständig zu machen, entschloss ich mich dazu an einem Unternehmensgründung Seminar teilzunehmen, um über ein gewisses Know-How zu Verfügen. Ich hatte das Glück sehr viele wichtige Aspekte dabei zu lernen und um ehrlich zu sein habe ich es diesem Seminar zu verdanken, dass ich es bis heute nicht bereue mich Selbstständig gemacht zu haben.
  • [...] Die Geschichte dieses Festivals reicht weiter als die Wochen und Monate der direkten Vorbereitung. Nicht nur das Re-Branding von der “Startup Week” im letzten Jahr hin zum “Pioneers Festival” ist erfolgreich geglückt. Auch die Reichweite und Relevanz in Europa hat sich vervielfacht. Denn das Team von StartEurope aus Österreich organisierte nicht nur dieses hochkarätige Event in Wien, sondern schuf mit den Gründer-Events Startup Live bereits in den letzten Monaten in über 20 europäischen Städten ein weitreichendes und internationales Netzwerk. (Unser Bericht zum Startup Live Hamburg.) [...]
  • Wenn ich die ganze Nummer mit der Unternehmensgründung vorher geahnt hätte, was da auf einen zukommt, hätt ich es vermutlich gelassen. Heute allerdings bin ich echt froh, dass ich mich da durchgewühlt habe. Ehrlicherweise muss ich allerdings sagen, dass ich auf dem ganzen Weg mit Businessplan, Liquiditätsplan, Rentabilitätsrechnung usw. nicht über einen fähigen Berater gestolpert wäre, würde ich heute noch Formulare ausfüllen und hätte bestimmt nicht einen Cent Zuschuss bekommen. Die hier aufgeführte Liste ist echt superkomplett aber für einen einzelnen ohne Bürokratieverliebtheit nicht wirklich zu stemmen. Wie gesagt irgendwo bei der IHK bin ich dann über einen Dr. Lippert gestolpert und der hat mir echt richtig weitergeholfen ohne mir gleich in die Tasche zu gehen. Ich kann nur jedem, der auch auf Existenzgründerzuschusse und Startkapital angewiesen ist raten sich einfach mal unverbindlich von einem Gründercoach beraten zu lassen. Oder wer weiss, dass einem bei Gründung 6000,- € zustehen?!? Nicht? Dann geht mal zu www.gut-rhein-main.com auf die Seite und lasst Euch mal kostenlos beraten. Die Jungs wissen was!
  • als 8. Punkt sollte auf jeden Fall noch mit aufgeführt werden:
    Ein gut durchdachter Gründungsfahrplan!
    Gründungen, die bereits vor Gründungsstart ein gut durchdachtes Konzept ausgearbeitet haben, wissen, wohin die Gründungsreise geht. Diejenigen, denen das ausgearbeitete Konzept fehlt, fehlt es auch oft an der nötigen Nachhaltigkeit, um das Unternehmen voranzubringen; sie verzetteln sich zu leicht!
    Übrigens, ansonsten super Artikel, gut auf das Wesentliche einer Gründung fokussiert!

Was denkst du?

Buchhaltung automatisieren
und Zeit sparen

Lerne in 4 einfachen Schritten, wie deine Finanzen automatisierst und nie mehr Kopfschmerzen wegen der Buchhaltung haben musst.

Überzeuge dich selbst

Automatischer Beleg-AssistentBankingBusiness Apps synchronisierenBelege erfassenRechnungen schreiben

Kostenlose Tools

Mehrwertsteuer RechnerKostenlose RechnungsvorlageFinanz-Lexikon

Beliebte Beiträge

So funktioniert die EÜRNebenberuflich Selbständig machenSo kommst du zum Gewerbeschein

Mehr als 70.000 Kunden nutzen schon FastBill

Jetzt kostenlos testen!