NEXT B2B FORUM – Entwicklungen im B2B Sektor

Julian Moeser 14. Mai 2014 1
NEXT B2B FORUM – Entwicklungen im B2B Sektor

B2B 2.0: Die B2B-Szene boomt und verändert den Markt nachhaltig. Das NEXTB2B Forum informiert über die neuesten Entwicklungen und lädt zum kreativen Austausch in Frankfurt am 13. Juni 2014. Auch FastBill ist mit dabei. Wir möchten hiermit alle B2B-Unternehmen – vor allem aus der Rhein Main Region – dazu aufrufen, hier teilnehmen und die weitere Zukunft im B2B Sektor mitzugestalten. b2b

B2B Treffen sorgen für Vernetzung

Der FinTech Branche wird von allen Seiten mehr und mehr Beachtung geschenkt, was sich auch in einem breiten Angebot von Events, Messen und weiteren Veranstaltungen auf dem Sektor widerspiegelt. FastBill ist auf Branchen- und B2B-Treffs, darunter Exec I/OFinTech Forum DACHtools und auch auf dem anstehenden World Economic Forum Global Shaper’s NEXT B2B FORUM präsent.

NEXT B2B FORUM in Frankfurt am 13. Juni – 60% Rabatt mit FastBill Code!

Am 13. Juni 2014 findet das ‚NEXT B2B FORUM‚ bei Bloomberg TV in Frankfurt statt. Es wird von den Global Shapers Frankfurt des World Economic Forums veranstaltet, um das Rhein-Main-Gebiet als eines der Top-Hubs für B2B-Start-ups in Europa zu positionieren. Hier treffen sich 150 Key Player führender Unternehmen, VCs und B2B-Start-ups aus den Bereichen IT, Mobility und Finance, um sich über den Einfluss von B2B Start-ups auf die Unternehmenswelt, sowie über aktuelle Technology-Trends auszutauschen. Beim Start-up-Contest gibt es ein Service Paket im Wert von 40.000 Euro zu gewinnen. In der Jury befinden sich u.a. Earlybird’s Co-Founder Dr.Christian Nagel aus Berlin, Seedcamp’s Co-Founder Reshma Sohoni aus London und Eventbrite’s Co-Founder Renaud Visage aus San Francisco. Das Forum steht unter der Schirmherrschaft von Frankfurts Oberbürgermeister Peter Feldmann und wird von Lufthansa, Coca-Cola und Accenture unterstützt.

Wir finden es großartig, dass die Veranstaltung ins Leben gerufen wurde und möchten alle B2B Startups aus der Region dazu ermuntern teilzunehmen. Mit dem 60% Discount “Innovation“ können Tickets hier gebucht werden: nextb2bforum.eventbrite.de

Weitere Informationen und das komplette Programm steht hier zum Download bereit.

„FinTech“ steht für Revolution im 20. Jahrhundert: Beispiel Online Banking

Based on a Photo by Eric

Based on a Photo by Eric

Im November 1980 fand eine wahre Revolution im Bankwesen statt: in Bonn startete die Deutsche Post ein Experiment. Fünf externe Rechner, und zwar die der Versandhäuser Neckermann, Quelle und Otto, sowie ein Rechner von TUI und einer der Verbraucherbank waren an das BTX-Angebot angeschlossen, mit dem 200 Testkandidaten erstmals ihre Überweisungen online vornehmen konnten. Das Online-Banking war geboren. Bekanntermaßen dauerte es noch mehrere Jahrzehnte, bis die technologischen Entwicklungen so weit fortgeschritten waren, dass Homebanking von einem Großteil der Bevölkerung genutzt werden konnte – doch ein erster wichtiger Schritt auf dem Weg zur Digitalisierung des Bankwesens war getan.

Online-Banking ist für uns heute eine Selbstverständlichkeit und erleichtert Transaktionen im B2C oder im B2B Bereich. Auch in anderen Bereichen des Finanzwesens hat sich viel getan – von neuen Services über alternative Bezahlmethoden und Software Lösungen für Buchhaltung oder Steuererklärung bis hin zu Bewertungsportalen für Finanzdienstleister. Das Web 2.0 ist in der Finanzbranche angekommen und verändert diese durch neue Entwicklungen findiger StartUps jeden Tag ein bisschen mehr.

StartUps revolutionieren den B2B-Markt

FastBill ist führend am Markt für Abrechnungs- und Buchhaltungslösungen im deutschen SaaS Markt und wurde vom NEXTB2B FORUM eingeladen. Damit gehen wir positives Beispiel für eine erfolgreiche Entwicklung im FinTech-B2B-Sektor voran. Im Bereich der StartUps wächst vor allem die FinTech-Szene überproportional schnell. Zwar merkte Samarth Shekhar von Finextral letztes Jahr in seinem viel beachteten Artikel über die FinTech-StartUps richtigerweise an, dass in Deutschland in diesem Bereich im Vergleich mit Großbritannien oder den USA noch viel Entwicklungsbedarf besteht: Deutschlands Anteil betrug damals gerade mal 0,6% (im Vergleich: Großbritannien 30%, USA 70%). Dennoch lässt sich beobachten, dass viele Neugründungen und StartUps den Bedarf erkannt haben und zu ihrem Vorteil nutzen. Auf digitalen Geräten und im Web ist die FinTech-Szene mittlerweile stark präsent und deutsche StartUps, sowie deren Produkte in diesem Bereich müssen sich, wenn es um Innovation und Servicegedanken geht, nicht hinter ihren internationalen Mitbewerbern verstecken.

Neben FastBill gibt es in Deutschland eine Reihe anderer innovativer StartUps, die den FinTech-Sektor neu strukturieren. Das Hamburger Unternehmen Kreditech hilft dabei, anhand von Big Data Analysen schnellere und bessere Scoring-Entscheidungen für die Vergabe von Krediten zu treffen. „Zumindest das klassische Filialbankmodell ist ein Auslaufmodell“ wird CEO und Co-Founder Sebastian Diemer im Interview mit Spiegel Online zitiert. Mit seinem Unternehmen setzt er deshalb auf einen direkteren und ganzheitlichen Ansatz, wenn es um die Bewertung einer Kreditwürdigkeit und daraus resultierend die Bewilligung oder Ablehnung von Krediten geht: Auswertung von Big Data und Scoring sind die Stichworte, die die klassische Schufa-Auskunft ganz schön alt aussehen lassen.

figo, ebenfalls aus der Hansestadt, versteht sich als eine Art Dropbox für Finanzen. Die Plattform bietet einen Überblick über die persönlichen Finanzen und ermöglicht es Developern, durch die Entwicklungsumgebung figo Connect Anwendungen im FinTech-Bereich (wie mitdenkende Haushaltsbücher, Rechnungsverwaltung, Reisekostenmanager, digitale Sparschweine) innerhalb kürzester Zeit zu entwickeln. Mit seinen Finanzdienstleistungen, Whitelabel-Lösungen, sowie Web- & Mobile Apps hat figo einen großen Anteil an den Neuerungen im FinTech Bereich. Die Innovationen des StartUps blieben nicht lange unbeachtet: die Initiative verlieh den „Best of 2013“-Preis in der Kategorie Finance – und den Banking-IT Innovation Award kann figo auch sein Eigen nennen. Auch FastBill ist Partner von figo und nutzt die Integration der Banking bereits bei FastBill Automatic.

Ebenfalls kein Unbekannter im FinTech Sektor ist Paymill. Der Münchner Payment Service Provider (PSP) bietet eine innovative Bezahllösung für Onlinedienstleistungen und Onlineshops. Paymill erkannte das Problem von Betreibern kleinerer Shops, die ihren Kunden keine Kreditkartenzahlung aufgrund hoher Kosten und Aufwands bieten konnten und lieferte eine Lösung. Mit einer unkomplizierten Einbindung der Kreditkarten-Bezahlmethode , einer schnellen Live Schaltung und Kostentransparenz schaffte es Paymill unter „Europes Top 100 StartUps“ und expandierte seine Dienstleistung in weitere Länder. Paymill ist ebenfalls Kooperationspartner von FastBill im Bereich der Zahlungsabwicklung innerhalb von FastBill Automatic.

Entwicklungen im FinTech bedeuten Chancen für B2B

Es ist kein Geheimnis mehr: die FinTech Szene und auch der gesamte B2B-Sektor ist eine Wachstumsbranche, immer mehr Firmen und StartUps drängen in den Markt vor und spezialisierte Dienstleister und Nischenanbieter finden Lösungen, die den Finanzsektor komplett umwälzen und neu strukturieren. Wir von FastBill begrüßen diesen Trend und die Vorreiterrolle, die wir mit FastBill Plus und FastBill Automatic auf dem Gebiet der Saas-Abrechnungstools für kleine und große Unternehmen bekleiden. Das spornt uns zu Höchstleistungen an. Die Neuerungen im FinTech B2B Sektor bieten Unternehmen vielfältige Möglichkeiten und tragen zu einer nachhaltigen Entwicklung bei. Wir sind gespannt auf neuen Input, viele spannende Begegnungen und inspirierende Kontakte – wir sehen uns auf dem NEXT B2B Forum!

Buchhaltung automatisieren und Zeit sparen

Lerne in 4 einfachen Schritten, wie deine Finanzen automatisierst und nie mehr Kopfschmerzen wegen der Buchhaltung haben musst.

1 Kommentar

  • Hallo,

    vielen Dank für den interessanten Beitrag. Gerne würde ich in einem Fastbill Plus Account Figo und ecollect nutzen. Ist das geplant?

    Viele Grüße

    Tom

Was denkst du?

Buchhaltung automatisieren
und Zeit sparen

Lerne in 4 einfachen Schritten, wie deine Finanzen automatisierst und nie mehr Kopfschmerzen wegen der Buchhaltung haben musst.

Überzeuge dich selbst

Automatischer Beleg-AssistentBankingBusiness Apps synchronisierenBelege erfassenRechnungen schreiben

Kostenlose Tools

Mehrwertsteuer RechnerKostenlose RechnungsvorlageFinanz-Lexikon

Beliebte Beiträge

So funktioniert die EÜRNebenberuflich Selbständig machenSo kommst du zum Gewerbeschein

Mehr als 70.000 Kunden nutzen schon FastBill

Jetzt kostenlos testen!