Neue EU-Umsatzbesteuerung 2015 – Was du jetzt unternehmen musst

Tobias Rupprecht 14. Januar 2015 5
Neue EU-Umsatzbesteuerung 2015 – Was du jetzt unternehmen musst

Mit Beginn des Jahres 2015 gab es hinsichtlich der EU-Umsatzbesteuerung eine Änderung, von der möglicherweise auch dein Unternehmen betroffen ist.   So erfolgt demnach die Umsatzbesteuerung bei

  • digitalen Produkten
  • an Privatkunden
  • innerhalb der EU

seit 01.01.2015 am Ort des Verbrauchers, und nicht mehr wie bisher in dem Staat, in dem der leistende Unternehmer ansässig ist. Wir haben die entsprechende Logik in FastBill eingerichtet – um die richtige Abwicklung mit den korrekten Umsatzsteuersätzen zu gewährleisten, müssen von deiner Seite dennoch zusätzliche Schritte unternommen werden.

Ist mein Unternehmen betroffen?

Die neue Regelung wird wie beschrieben für den Handel mit digitalen Produkten an Privatkunden innerhalb der EU angewandt.

Bitte untersuche daher deine Produkt- und Ziellandstruktur und prüfe, ob du bzw. deine Produkte von der Regelung betroffen sind. Für den Fall dass du betroffen bist, gibt es die Möglichkeit, sich für die gesammelte Steuererklärung (Mini-One-Stop-Shop, MOSS) zu registrieren. Registrierungsbeginn ist grundsätzlich der erste Tag des Kalendervierteljahres, das auf die Antragstellung folgt.

Eine detaillierte Beschreibung über die genauen Schritte, die zu unternehmen sind, findest du auch im Blog von e-Recht24 sowie direkt auf der Website des Bundeszentralamtes für Steuern.

Achtung, Handlungsbedarf – Was du bei FastBill unternehmen musst!

Bist du bzw. sind deine Produkte von der Regelung betroffen? Dann gilt es, zur korrekten Umsatzsteuerberechnung unbedingt die entsprechenden Produkte zu kennzeichnen.

Dies kannst du folgendermaßen einstellen:

  1.       Rufe deine Produktübersicht auf
    mini-one-stop-shop

    Über die Konto-Einstellungen erreichst du deine Leistungen / Produkte

  2.       Öffne durch Klick auf ein betroffenes Produkt die Bearbeitungsmaske
    Produkt bearbeiten

    Bearbeite das entsprechende Produkt

  3.       Wähle unter „Typ“ die Option „digitales Produkt“
    Digitales Produkt

    Digitales Produkt

  1.       Speichere die Einstellungen (Produkt speichern)

Nur wenn du deine betroffenen Produkte korrekt gekennzeichnet hast, kann die Umsatzsteuer ordnungsgemäß ausgewiesen werden. Demnach prüft unsere Software den Ort des Verbrauchers und berechnet den entsprechenden Steuersatz des Landes. Hast du eine Rechnung erstellt, auf die die neue Regelung zutrifft, so wirst du künftig in der Maske darauf hingewiesen.

Wird eine entsprechende Rechnung erstellt, erhalten Sie einen Hinweis

Wird eine entsprechende Rechnung erstellt, erhalten Sie einen Hinweis

Gerne helfen wir dir unter support@fastbill.com bei auftretenden Fragen rund um das Thema EU-Umsatzbesteuerung und Mini-One-Stop-Shop (MOSS).

 

Buchhaltung automatisieren und Zeit sparen

Lerne in 4 einfachen Schritten, wie deine Finanzen automatisierst und nie mehr Kopfschmerzen wegen der Buchhaltung haben musst.

5 Kommentare

  • Hallo Hermann,

    von der neuen Regelung sind nur Privatpersonen bzw. Unternehmen ohne Ust-ID betroffen. Die bisherige Regel - dass nur Unternehmen, die eine Ust-ID haben, keine Umsatzsteuer zahlen müssen - bleibt bestehen.

    Viele Grüße
    Tobias
  • Hab ich was versäumt, innergemeinschaftlich ist doch Umsatzsteuerfrei, oder betrifft das nur die Lieferung an Privatpersonen die keine UID haben?
  • Gilt dann diese Regelung auch für - in Österreich - ansässige Unternehmer, die dig. ins Ausland verkaufen?

    LG Michael
  • Hi Michael,

    natürlich kannst Du diese Funktion auch als österreichisches Unternehmen nutzen.

    FastBill checkt bei dieser Funktion sowohl das Land des Accounts, als auch das des Kunden. Schreibst Du zum Beispiel eine Rechnung über ein digitales Produkt von Österreich aus an eine Privatperson aus Deutschland, wird FastBill die deutsche Mehrwertsteuer ausweisen.

    Bei weiteren Fragen zu dieser Funktion, kannst Du Dich gerne an support@fastbill.com wenden.

    Viele Grüße
    Julian

Was denkst du?

Buchhaltung automatisieren
und Zeit sparen

Lerne in 4 einfachen Schritten, wie deine Finanzen automatisierst und nie mehr Kopfschmerzen wegen der Buchhaltung haben musst.

Überzeuge dich selbst

Automatischer Beleg-AssistentBankingBusiness Apps synchronisierenBelege erfassenRechnungen schreiben

Kostenlose Tools

Mehrwertsteuer RechnerKostenlose RechnungsvorlageFinanz-Lexikon

Beliebte Beiträge

So funktioniert die EÜRNebenberuflich Selbständig machenSo kommst du zum Gewerbeschein

Mehr als 70.000 Kunden nutzen schon FastBill

Jetzt kostenlos testen!