Longtail-Keyword Strategie als Traffic Boost

Jannik Lindner 12. September 2017 0
Longtail-Keyword Strategie als Traffic Boost

Wer als Startup eine organische Sichtbarkeit durch Suchmaschinenoptimierung bei Google aufbauen möchte, der sollte sich unbedingt die Longtail-Keyword Strategie näher anschauen.

Durch meine Gespräche mit Kunden und in dem was ich sonst noch so auf dem Markt mitbekomme weiß ich, dass viele SEOs oder Online Marketer nach wie vor Keyword-lastig denken. Oft wird der Dienstleister sogar noch für den Erfolg bei einzelnen Keywords bezahlt.

Bereits mit dem Google Hummingbird Update 2013 hat sich die Suche nach einzelnen Keywords stark verändert. Google ist seitdem wesentlich besser darin geworden, Synonyme als solche zu erkennen sowie einen semantischen Zusammenhang zwischen Inhalten herstellen zu können. Der Suchalgorithmus ist in der Lage, die Suchintention hinter einem Suchbegriff sowie die Sprache des Suchenden zu verstehen.

Was sind Longtail-Keywords überhaupt?

Vielen ist die Definition eines Longtail-Keywords nach wie vor nicht wirklich bewusst. Es handelt sich dabei nicht prinzipiell um Keywords wie “Rasenmäher kaufen” oder “Rasenmäher im Test”. Die Länge der Wörter und die Anzahl derer hat wenig auszusagen. Vielmehr geht es darum, dass die Suchanfragen für dieses Keyword niedrig sind und dass das Longtail-Keyword sehr spezifisch ist. Die Zahl der Suchenden kann beispielsweise zwischen 10 und 200 liegen.

Eine weit verbreitete Informationsgrafik besagt, dass ungefähr 70 % der gesamten Suchanfragen aus Longtail-Keywords bestehen. (Quelle: Moz) Dieses Wissen ist die Grundlage für alle weiteren Schritte und sollte von jedem Startup und generell von jedem verstanden werden, der nachhaltigen Erfolg bei der organischen Suche erreichen möchte.

Suchintention und Marketing Funnel

Ein weiterer wichtiger Hintergedanke ist die sogenannte Suchintention. Diese wird von sehr vielen Anfängern leider immer wieder wenig oder gar nicht beachtet. Google unterscheidet in verschiedene Suchintentionen, beispielsweise in eine informelle Suche oder eine transaktionale Suche. Daneben ist der sogenannte Marketing Funnel, auch als Search Journey bezeichnet, enorm wichtig.

Ich möchte in diesem Artikel nur auf die wichtigsten Hintergründe eingehen, das Thema an sich ist allerdings wesentlich komplexer.

Die unterschiedlichen Ebenen der Search Journey bestehen aus:

  1. Discovery
  2. Consideration
  3. Conversion
  4. Customer Service
  5. Retention

Die Longtail-Keyword Strategie zielt hauptsächlich darauf ab, bereits in der Entdeckungsphase (Discovery) in den Suchergebnissen zu ranken und somit die Besucher wesentlich früher im Funnel abzuholen als in der Consideration oder Conversion Phase.

Wer sich näher über die Suchintention informieren möchte, sollte sich dieses Video anschauen. Wichtig an dieser Stelle ist, dass man mit Content, der die Suchintention nicht erfüllt, auch nicht gut ranken wird.

Content Erstellung auf Basis von Longtail Keywords

Für Unternehmen ist es natürlich oft “sexy”, wenn man mit seiner Dienstleistung oder seinem Produkt für ganz bestimmte Keywords rankt, die genau auf die Dienstleistung oder das Produkt zugeschnitten sind. Ein Beispiel sei an dieser Stelle das Keyword bzw. die Suchphrase “Matcha Tee kaufen”. Der Suchbegriff liegt im Durchschnitt bei 2400 Suchanfragen pro Monat. Für einen Online-Teeshop ist es unglaublich attraktiv, bei diesem Keyword auf Platz 1 zu ranken, aber leider ebenso schwer (relativ betrachtet).

Der Grund dafür ist, dass die Suchintention durch das Wort “kaufen” extrem spezialisiert ist und dass ich in meinem Shop, sofern dieser gut gestaltet ist, auch wahrscheinlich eine hohe Conversion-Rate haben werde. Benutzer, die nach dem Keyword “Matcha Tee kaufen” suchen, sind im Marketing Funnel bereits sehr fortgeschritten und haben eine eindeutige Kaufabsicht.

Um aber für dieses Keyword zu ranken, ist eine intensive Arbeit nötig und bis erste Ergebnisse auftreten, kann nicht selten ein Jahr vergehen. Der andere Ansatz: Ich optimiere meinen Shop auf viele Longtail-Suchphrasen, hole den Suchenden wesentlich früher in der Search Journey ab und bekomme dadurch schneller Traffic auf meine Seite.

Für eine optimale Longtail-Keyword Recherche gibt es im Prinzip zwei Möglichkeiten. Beide sollten wenn möglich Hand in Hand gehen. Im ersten Schritt sollten Longtail-Keywords mit einem Keyword-Tool recherchiert werden. Dafür eignet sich im Prinzip der Google Keyword Planner ziemlich gut. Kostenpflichtige Tools wie keywordtool.io oder der kwfinder sind meiner Einschätzung nach etwas genauer und liefern mit weniger Aufwand bessere Resultate.

Wenn die Long-Tail Keywords identifiziert sind, dann gehe ich dazu über und gruppiere ähnliche und relevante Begriffe zu Sub-Themen. Dafür nutze ich auch die Autosuggestion Funktion von Google und recherchiere konkrete Fragen zu meinem Thema. Der Screenshot zeigt einen kleinen Ausschnitt der Longtail-Anfragen zum Hauptkeyword “Matcha Tee”.

longtail keywords google console compressed

Die zweite Möglichkeit, eine manuelle Keyword-Research, sollte immer als Ergänzung zu Möglichkeit eins stehen. Dabei schaue ich mir zum einen mit einem Tool wie Sistrix die Seiten auf den vorderen Plätzen von Keywords zu meinem Thema an, zum anderen durchsuche ich die Seiten auch komplett manuell und schaue mir deren Unterthemen und optimierte Keywords an. Dadurch ergeben sich im besten Fall weitere Keywords, die ich für meinen Content verwenden kann.

Für die Recherche nehme ich mir intensiv Zeit und überprüfe alles mehrmals oder schaue mir auch Inhalte der Konkurrenz sehr genau an. Danach entwickle ich einzigartige Inhalte passend zu meinen Unterthemen, die dem potenziellen Besucher einen Mehrwert liefern. Ich achte dabei immer sehr genau auf die Suchintention und versuche mich in den Besucher zu versetzen. Empathie ist hier eine mehr als gefragte Fähigkeit.

Bei meinen Inhalten verfolge ich den holistischen Ansatz, d.h. ich versuche wenige, dafür aber extrem ausführliche und alles beantwortende Inhalte zu kreieren. Das hat unter anderem den Vorteil, dass man am Schluss weniger Unterseiten hat und somit auch weniger optimieren muss.

Banking und Buchhaltung endlich vereint

FastBill jetzt 30 Tage kostenlos testen!

Longtail-Keyword Besucher zu Kunden machen

Wenn meine Inhalte geschrieben und veröffentlicht sind, geht es darum, diese so zu platzieren, dass der Besucher auch auf mich und meine Produkte oder meine Dienstleistungen aufmerksam gemacht wird (Discovery). Greifen wir wieder das oben erwähnte Matcha Tee Beispiel auf. Ein Besucher ist durch die Suchphrase: “Wie gesund ist Matcha Tee?” auf unsere Seite gelangt. Nehmen wir an, wir hätten einen sehr ausführlichen Blogartikel zu diesem Thema, eventuell mit Infografiken und wissenschaftlichen Studien, angefertigt.

Dem Besucher sollte im besten Fall beim Lesen dieses Artikels schon klar werden, dass es auf dieser Seite auch die Möglichkeit gibt, Matcha Tee zu kaufen. Dadurch schafft man es als Seitenbetreiber, Besucher auf seine Marke, seine Produkte oder seine Dienstleistungen aufmerksam zu machen. Eine andere Möglichkeit auf sich aufmerksam zu machen ist übrigens, dass man Gastbeiträge auf den Webseiten veröffentlicht, die bereits in den Top 10 ranken.

Spinnt man diesen Ansatz weiter, so tauchen noch einige weitere Vorteile der Longtail-Strategie auf. Dadurch, dass mehr Kunden auf deiner Seite landen und sich bestenfalls die Ratgeber oder die jeweiligen Inhalte längere Zeit anschauen, erkennt Google auch jede Menge positiver Nutzersignale wie Time on Site, Interaktion oder Longklicks. Dadurch fällt auch das Ranking für Keywords mit stärkerer Konkurrenz leichter.

Ein weiterer Punkt der nicht vernachlässigt werden sollte, sind die sogenannten Google Featured Snippets. Dabei handelt es sich um die Informationsboxen, die an erster Stelle in den SERPS für bestimmte Suchanfragen auftauchen. Diese Snippets entstehen in der Regel durch eine der Seiten, die für die jeweilige Suchanfrage in den Top-10 rankt. Diese Boxen haben eine enorm hohe Klickrate (Click-Through-Rate).

longtail keyword google suche compressed

Weiterhin besteht auch die Möglichkeit, dass Besucher sich beim nächsten Suchversuch an deine Brand erinnern und dich direkt mit in das Suchfeld eingeben. Brand Searches sind übrigens auch ein wichtiges Ranking-Signal. Bewegt man sich etwas aus dem SEO-Kreis, so bietet die Longtail-Strategie auch ein wunderbares Potential für Retargeting-Kampagnen bei Facebook oder Google AdWords.

Fazit - Die Longtail Strategie

Die Longtail-Strategie ist kein “get rich quick” Garant und erfordert viel mühsame Arbeit. Je nach Thema können einige Artikel mit hohem Rechercheaufwand nötig sein. Wer mit seinem Startup oder generell seinem Unternehmen langfristig auf den oberen Plätzen bei Google erscheinen möchte, muss hochwertige, allumfassende, kreative und vor allem gut recherchierte Inhalte präsentieren. Durch die Fokussierung auf Keywords mit niedrigem Suchvolumen und in der Regel wenig Konkurrenz können aber schnellere Erfolge erzielt werden.

Das Erstellen von einzigartigen und hochwertigen Inhalten bringt außerdem noch einen wichtigen Nebeneffekt mit: Es können natürliche Backlinks aufgebaut werden, da User die Inhalte als wertvoll ansehen und sie gegebenenfalls auch als Quelle für ihre Beiträge nutzen.

Buchhaltung automatisieren und Zeit sparen

Lerne in 4 einfachen Schritten, wie deine Finanzen automatisierst und nie mehr Kopfschmerzen wegen der Buchhaltung haben musst.

Noch keine Kommentare, sei jetzt der erste! ;)

Was denkst du?

Buchhaltung automatisieren
und Zeit sparen

Lerne in 4 einfachen Schritten, wie deine Finanzen automatisierst und nie mehr Kopfschmerzen wegen der Buchhaltung haben musst.

Überzeuge dich selbst

Automatischer Beleg-AssistentBankingBusiness Apps synchronisierenBelege erfassenRechnungen schreiben

Kostenlose Tools

Mehrwertsteuer RechnerKostenlose RechnungsvorlageFinanz-Lexikon

Beliebte Beiträge

So funktioniert die EÜRNebenberuflich Selbständig machenSo kommst du zum Gewerbeschein
Mehr als 40.000 Kunden nutzen schon FastBill
Jetzt 30 Tage kostenlos testen!