Eine Firma gründen: Wie es geht und was du wissen solltest

Julian Moeser 22. Mai 2015 0
Eine Firma gründen: Wie es geht und was du wissen solltest

Deine Geschäftsidee nimmt gerade so richtig Fahrt auf und du fragst dich, ob du eine Firma gründen sollst? Du willst endlich raus aus dem Alltag des Angestelltendaseins und dein eigenes Ding machen? Ein Unternehmen zu gründen kann da der richtige Weg sein.

Finde heraus, ob eine Unternehmensgründung für dich in Frage kommt. Lohnt es sich. Ist es überhaupt rechtlich vertretbar? Gibt es schon Konkurrenz? Viele Fragen kommen auf. Einige davon beantworte ich dir in diesem Beitrag.

Muss ich wirklich eine Firma gründen?

Die Frage aller Fragen am Anfang lautet immer, ob eine Firma wirklich von Nöten ist. Mit anderen Worten: ist deine Tätigkeit nicht vielleicht eine freiberufliche? Als freiberufliche Tätigkeit sind nur bestimmte Berufe anerkannt.

Ob du wirklich ein Unternehmen gründen musst, kannst am Ende nur du feststellen. Denn es ist auch immer eine Frage der Selbstzuordnung.

Beispiel

Wenn du Websites erstellst, kannst du dich sowohl als Agentur platzieren (Gewerbe nötig), als auch als Freelancer.

Zu welchem Zeitpunkt sollte ich meine Firma gründen?

Wenn du wirklich eine Firma gründen willst, solltest du den Zeitpunkt bewusst wählen. Viele Vorbereitungen benötigen noch kein Budget und sind damit nicht geschäftsrelevant. Und kleine Ausgaben können auch vor der Gewerbeanmeldung privat finanziert werden. Sobald du jedoch etwas professioneller agierst, also z.B. erste Kunden ansprichst, große Investitionen tätigst oder Verträge schließt, solltest du dich mit der Gewerbeanmeldung beschäftigen

Wo kann ich ein Gewerbe anmelden?

Deinen Gewerbeschein bekommst du beim Gewerbeamt. Hört sich nach viel Aufwand an, ist es jedoch meist nicht. Einfach mal vorbeischauen, kurz erklären, was du genau machen willst und mit Hilfe des Beraters ein geeignetes Gewerbe anmelden.

Eine Gebühr wird dafür allerdings fällig. Sie variiert von Stadt zu Stadt, liegt jedoch oftmals unter 60€.

Weitere Informationen zum Thema Gewerbeanmeldung findest du hier.

Gewerbeanmeldung – So bekommst du deinen Gewerbeschein from FastBill

Benötige ich eine Gewerbeerlaubnis?

Für bestimmte Berufe benötigst du eine Gewerbeerlaubnis. Diese Regelung dient dem Schutz der Verbraucher genauso, wie der Erhaltung des Berufes. Stell dir vor, jeder könnte Apotheker, Pfandleiher oder Steuerberater werden.

Diese Branchen würden sofort an Seriosität und Qualität verlieren. Prüfe deshalb unbedingt vorher, ob dein Tun eine Gewerbeerlaubnis erfordert!

Welche Unternehmensform eignet sich für mich?

Diese Frage lässt sich nicht pauschal beantworten, deshalb ein immer passendes: Es kommt drauf an!

Die haftungsbeschränkte UG ist sehr beliebt bei Gründern, da sie relativ leicht zu gründen ist und kein riesiges Startkapital erfordert. Dennoch fungiert die UG, wie auch die GmbH als eigenständige juristische Person. Gerade in Haftungsangelegenheiten kann dies von Vorteil sein.

Um herauszufinden, welche Unternehmensform für dich am geeignetsten ist, sprich am besten mit einem Steuerberater. Er wird dir Tipps und Hinweise geben können, die sich später auszahlen werden!

Wo finde ich andere Gründer & Startups?

Es gibt verschiedene Orte, an denen du Menschen in der gleichen Situation oder mit Gründungs-Interesse findest. Vor allem auf Facebook tummeln sich viele Gründer, Startups und Gründungswillige in den entsprechenden Gruppen.

Einige davon habe ich für dich herausgesucht:

Zusätzlich gibt es für fast jede größere Stadt weitere Gruppen zum Thema „Startup“ und „Gründer“. Such‘ einfach mal mit den entsprechenden Suchbegriffen.

Auch auf Xing gibt es passende Gruppen:

Auch hier lohnt es sich, die Suchfunktion zu bemühen!

Die Gruppen sind nicht nur nützlich, um Fragen zu stellen oder weitere Meinungen einzuholen, sondern dienen auch dem Netzwerken untereinander und bieten dir somit viele Chancen deine Firma von Anfang an zu platzieren.

Ein weiterer Anlaufpunkt sind Communities, wie Let’sSeeWhatWorks, in denen junge Gründer, Startups und Online Unternehmer sich austauschen und gegenseitig helfen.

Auch auf Meetup.com findest du sicherlich eine Veranstaltung in deiner Nähe, die sich dem Thema widmet.

Buchhaltung & Co.

Wenn du mit deiner Firma startest, erstellst du idealerweise direkt auch ein Setup, dass mit deinem Unternehmen skalieren kann. Das fängt an bei Marketing Tools, geht über Kommunikations- & Kollaborations-Tools und endet bei der Buchhaltung.

Mit FastBill wächst die Buchhaltung mit deiner Firma!

Starte kostenlos und schreibe deine Rechnungen online, erfasse Belege und übergib später alles an deinen Steuerberater. Damit sparst du nicht nur Zeit, sondern auch Nerven – denn die werden bei einer Unternehmensgründung schon zu Genüge strapaziert 😉

Buchhaltung automatisieren und Zeit sparen

Lerne in 4 einfachen Schritten, wie deine Finanzen automatisierst und nie mehr Kopfschmerzen wegen der Buchhaltung haben musst.

Noch keine Kommentare, sei jetzt der erste! ;)

Was denkst du?

Buchhaltung automatisieren
und Zeit sparen

Lerne in 4 einfachen Schritten, wie deine Finanzen automatisierst und nie mehr Kopfschmerzen wegen der Buchhaltung haben musst.

Überzeuge dich selbst

Automatischer Beleg-AssistentBankingBusiness Apps synchronisierenBelege erfassenRechnungen schreiben

Kostenlose Tools

Mehrwertsteuer RechnerKostenlose RechnungsvorlageFinanz-Lexikon

Beliebte Beiträge

So funktioniert die EÜRNebenberuflich Selbständig machenSo kommst du zum Gewerbeschein

Mehr als 70.000 Kunden nutzen schon FastBill

Jetzt kostenlos testen!