Kategorie: Best Practices

Freie Berufe: Was es mit der Freiberuflichkeit auf sich hat

Till Tauber 02. Dezember 2015 1
Freie Berufe: Was es mit der Freiberuflichkeit auf sich hat

Ein freier Beruf ist wie folgt definiert: „Zu der freiberuflichen Tätigkeit gehören die selbständig ausgeübte wissenschaftliche, künstlerische, schriftstellerische, unterrichtende oder erzieherische Tätigkeit, die selbständige Berufstätigkeit der Ärzte, Zahnärzte, Tierärzte, Rechtsanwälte, Notare, Patentanwälte, Vermessungsingenieure, Ingenieure, Architekten, Handelschemiker, Wirtschaftsprüfer, Steuerberater , beratenden Volks- und Betriebswirte, vereidigten Buchprüfer, Steuerbevollmächtigten, Heilpraktiker, Dentisten, Krankengymnasten, Journalisten, Bildberichterstatter, Dolmetscher, Übersetzer, Lotsen und ähnlicher Berufe.“ So besagt es zumindest das Einkommenssteuergesetz (§18 EStG) . Doch hilft uns diese offizielle Beschreibung wirklich weiter? Eigentlich nicht, denn die Definition ist durch den Gesetzgeber sehr vage formuliert.

Warum jedes Unternehmen einen YouTube-Kanal haben sollte

Marvin Gerste 11. November 2015 1
Warum jedes Unternehmen einen YouTube-Kanal haben sollte

Wir leben im Zeitalter der unbegrenzten Informationsmöglichkeiten und genau deswegen fällt es schwer sich als Unternehmen im Internet zu positionieren. Eine eigene Webseite gehört zum guten Ton, doch deren Inhalte sind – abgesehen vom Corporate Blog – meist statisch.

Nebenberuflich selbstständig? Auf diese 8 Dinge musst du achten!

Hendrik Kehres 16. Oktober 2015 50
Nebenberuflich selbstständig? Auf diese 8 Dinge musst du achten!

Wenn du dich nebenberuflich selbstständig machen willst, liegst du voll im Trend. Laut KFW Gründermonitor gab es im Jahr 2013 562.000 Gründungen im Nebengewerbe. Immerhin sind dies über 50% aller Gründungen. 2014 lagen diese bei 868.000.

Finde das richtige To-Do Tool für deine Anforderungen

Maria Lengemann 28. September 2015 7
Finde das richtige To-Do Tool für deine Anforderungen

Montag, die Woche startet … und wieder sind sie da – die unzähligen Aufgaben, die sich kaum bändigen lassen, im Verlauf der Woche immer mehr werden und auch abends für ruhelose Gedanken und eine unausgeglichene Work-Life-Balance sorgen. Oft spielen wir mit der Frage, wie wir das alles nur bewältigen sollen.

Warum eine Rechtsberatung für Startups Sinn macht

Tom Schäfer 14. September 2015 1
Warum eine Rechtsberatung für Startups Sinn macht

Aus einer guten Geschäftsidee soll ein Unternehmen werden. Diese Entscheidung verlangt von Gründern etliche Hürden zu nehmen. Es gibt zahlreiche Seminare, Beratungen und hilfreiche Online-Tipps für Gründer.