Buchhaltungssoftware – Mac, Windows oder Web

Moritz Lampkemeyer 01. Dezember 2016 0
Buchhaltungssoftware – Mac, Windows oder Web

Die passende Buchhaltungssoftware zu finden ist nicht gerade leicht. Zunächst müsstest du dir überlegen, welches Betriebssystem du als Unternehmer hauptsächlich benutzen wirst. Wenn du Mitarbeiter hast, wird es noch schwieriger eine endgültige Entscheidung zu treffen, weil einzelne Mitarbeiter vielleicht unterschiedliche Betriebssysteme bevorzugen.Designer setzen auf Mac, Entwickler bevorzugen Linux und auch Windows ist nach wie vor sehr beliebt. Dazu kommen Nischenbetriebssysteme wie Chrome OS oder besondere Linux Distributionen.

Buchhaltungssoftware für Mac und Windows gibt es natürlich jede Menge, das meiste bekommt man auch unter Linux ans Laufen. Allerdings gibt es immer wieder Kompatibilitätsprobleme, weshalb eine besondere, zukunftsorientierte Lösung heraussticht: Buchhaltungssoftware im Web. In diesem Beitrag erfährst du, was die Vorteile gegenüber Buchhaltungssoftware für Mac oder Windows sind und warum die Cloud der ideale und ein sicherer Ort für deine Buchhaltung ist.

Warum Buchhaltungssoftware Mac, Windows und Linux Nutzer einschränkt

Die Entscheidung für ein Betriebssystem hängt stark von der Art und Weise ab, wie du dein Geld verdienst. Bestimmte Programme laufen eben nur auf Mac oder Windows. Ein weiterer wichtiger Faktor ist Gewohnheit. Wer schon immer mit einem Mac arbeitet, wird nicht plötzlich auf Windows umsteigen wollen und andersrum. Diese Dinge sind vollkommen normal und auch in Ordnung. Deshalb solltest du dich nicht durch die Wahl einer Buchhaltungssoftware bei der Wahl des für dich passenden Betriebssystems einschränken lassen.

Abgerechnet wird im Web!

Viel leichter ist es in der Cloud. Zunächst möchten wir aber zwei ständige Kritikpunkte aufklären: Sicherheit und Verfügbarkeit. Fehlende Aufklärung sorgt dafür, dass einige Nutzer noch immer Bedenken haben. Sie nehmen an, die Buchhaltungssoftware in der Cloud wäre unsicher, weil die Daten eben nicht lokal auf dem eigenen Rechner gespeichert werden. Auch die Frage der Verfügbarkeit sorgt für Unsicherheit, da Nutzer von cloudbasierter Software online sein müssen, um die Software nutzen zu können. Der erste Punkt, mangelnde Sicherheit, ist schlicht falsch und der zweite Punkt eigentlich gar nicht so gravierend. Warum das so ist, erfährst du jetzt.

Sicherheit in der Cloud

Grundsätzlich lässt sich sagen: Software in der Cloud kann sicher sein, sogar sicherer als Software auf dem eigenen Rechner. Dafür müssen allerdings einige Bedingungen erfüllt werden. FastBill erfüllt diese Bedingungen, auf die wir im folgenden kurz eingehen:

  • Serverstandort Deutschland
  • Langjährige Partnerschaft mit unserem Hoster
  • Tier 4 Rechenzentrum (höchster Sicherheitsstandard)
  • Führende Verschlüsselungsstandards
  • Regelmäßige Mitarbeiterschulungen zu Datenschutz und Sicherheit

Natürlich stehen wir auch für Fragen jederzeit zur Verfügung. Unsere Mitarbeiter setzen sich außerdem laufend mit aktuellen Entwicklungen der IT-Sicherheit auseinander und reagieren auf diese Entwicklungen. Solange du ein sicheres Passwort verwendest und grundlegende Sicherheitsgrundlagen (Passwort nicht aufschreiben, Bildschirmsperre mit Passwort, usw.) berücksichtigst, bist du bei uns sicher und deine Buchhaltung ist es auch.

Verfügbarkeit in der Cloud

Wer eine Software in der Cloud nutzt, benötigt Internet. Das ist nun mal so, sollte jedoch im Jahr 2016 kein ernsthaftes Problem mehr darstellen. Einerseits haben viele Unternehmer feste Zeitpunkte an denen sie sich um ihre Buchhaltung kümmern und sich dann sowieso im Büro, zuhause oder an einem bestimmten Ort mit Internetzugang befinden. Andererseits gibt mittlerweile es fast überall Internetzugang, sei es mobil, per WIFI oder Kabel. Und mal ehrlich: Wer kein Internet hat und seine Buchhaltung nicht machen kann, der kann in der Regel auch nicht arbeiten.

Vorteile von Buchhaltungssoftware in der Cloud

Nachdem du erfahren hast, dass die zwei hauptsächlichen Vorurteile gegenüber der Nutzung von Buchhaltungssoftware in der Cloud kaum Gewicht haben, möchten wir dir einige Vorteile von FastBill vorstellen.

Plattformunabhängigkeit

Buchhaltungssoftware in der Cloud ist nicht von Betriebssystemen wie Mac, Windows oder Linux abhängig. Das hat den großen Vorteil, dass du und deine Mitarbeiter euer Lieblings-Betriebssystem nutzen könnt. Auch ein digitaler Umzug ist kein Problem und im Notfall kannst du dich von jedem Rechner überall auf der Welt einloggen.

Freiheit

Arbeite, wo du willst. Egal, wohin du reist oder von wo du arbeitest, dein Büro ist immer bei dir. Von jedem PC auf der Welt kannst du dich einloggen, deine Kunden verwalten, Rechnungen schreiben und vieles mehr.

Geringe Investitionskosten

Du brauchst keine zusätzliche Infrastruktur, sondern kannst mit allem was du bereits hast sofort loslegen. Entweder monatlich oder noch günstiger im Jahresabo.

Erhöhte Datensicherheit

Unsere Rechenzentren erfüllen, wie oben beschrieben, höchste Sicherheitsstandards. Du musst dir also kaum Gedanken um die Sicherheit deiner Daten machen, das übernehmen wir für dich.

Unser Fazit

Buchhaltungssoftware für Mac und andere Betriebssysteme kann ruhigen Gewissens durch Buchhaltungssoftware in der Cloud ersetzt werden. Der Berufsalltag spielt sich mittlerweile sowieso größtenteils online ab, da kann auch die Buchhaltung endlich nachziehen. Mit einem Anbieter wie FastBill machst du alles richtig und kannst die Vorteile genießen.

Buchhaltung automatisieren und Zeit sparen

Lerne in 4 einfachen Schritten, wie deine Finanzen automatisierst und nie mehr Kopfschmerzen wegen der Buchhaltung haben musst.

Noch keine Kommentare, sei jetzt der erste! ;)

Was denkst du?

Buchhaltung automatisieren
und Zeit sparen

Lerne in 4 einfachen Schritten, wie deine Finanzen automatisierst und nie mehr Kopfschmerzen wegen der Buchhaltung haben musst.

Überzeuge dich selbst

Automatischer Beleg-AssistentBankingBusiness Apps synchronisierenBelege erfassenRechnungen schreiben

Kostenlose Tools

Mehrwertsteuer RechnerKostenlose RechnungsvorlageFinanz-Lexikon

Beliebte Beiträge

So funktioniert die EÜRNebenberuflich Selbständig machenSo kommst du zum Gewerbeschein

Mehr als 70.000 Kunden nutzen schon FastBill

Jetzt kostenlos testen!